Sabine Vlach: Eindeutig zweideutig skizziert

Sabine hat die Kreativität zum Beruf gemacht. Ihre kleine Agentur “Die Planfische” dient als Kanal ihrer Fähigkeiten, reicht zum Leben aber nicht ganz aus. Und auch nicht für ihre Ideen. So zeichnet sie ganz nebenbei Blumig-Sinnliches oder Düsterschönes. Ihr Skizzenbuch hat sie immer dabei. Am Ende des Jahres fasst sie das Entstandene in Kalenderform zusammen, so begleiten mich ihre Zeichnungen schon eine ganze Weile.

Wann hast du angefangen zu zeichnen?

Sabine: “Eigentlich zeichne, illustriere und gestalte ich schon seit meiner Kindheit. Die kreative Ader wurde mir von meiner Mama sozusagen mit in die Wiege gelegt.

Es begleitet mich sozusagen schon mein ganzes Leben – mal intensiver und mal weniger intensiv. In den letzten 2 Jahren hat sich das Illustrieren und Zeichnen wieder verstärkt, seit dem kann ich nicht mehr ohne meinem Skizzenbuch und Stiftemäppchen vor die Tür gehen.”

Was inspiriert dich zu deinen Motiven?

Sabine: “Eigentlich inspirieren mich vor allem meine eigenen Gedanken, Stimmungen und Erfahrungen, die ich so verarbeite und – fast schon selbsttherapeutisch – aufs Papier bringe.

Manchmal ist es tages- und launenabhängig, was ich zeichne, und manchmal ist es einfach aus dem Bauch heraus, ohne große tiefgründige Erklärung und Motivation.

Inspiriert werde ich aber trotzdem, keine Frage. Mir gefällt z.B. die klare, düstere und reduzierte Art von Schwarz-Weiß-Comics, aber wiederum auch die überfrachteten, surrealen und erotisch angehauchten Werke von HR Giger – ich weiß, es ist DER Klischee-Künstler der Schwarzen Szene, aber er hat nun mal viele Künstler inspiriert, und so auch mich.

Themen habe ich eigentliche viele: von ganz einfachen blumigen und verspielten Motiven, bis zu düsteren und teilweise auch erotischen und zweideutigen Motiven. Oft sind es auch surreale Fabelwesen in Mensch- oder Tiergestalt. Mich interessiert auch das Vergängliche und Morbide, was ich dann mit „lebendigen“ Elementen kombiniere und aufs Papier bringe.”

Arbeitest du momentan an einem bestimmten Projekt?

Planfische Kalender 2019

Sabine: “Da gibt es keine aktuelle konkrete Arbeit. Meine Werke entstehen stetig und meistens auch nur für mich.
Aber, um ein kleines bisschen Werbung machen zu dürfen, ich habe mit meinem Kollegen D. Petri, der ebenfalls zeichnet und illustriert, wieder einen Motivkalender für 2019 mit unseren Illustrationen fertiggestellt, der sogar ab sofort erhältlich ist. Das Besondere daran ist, dass dieser zum Wenden ist, d.h. man kann (oder muss 😉 ) sich pro Monat zwischen 2 Motiven entscheiden.”

Was treibst du sonst so – neben der Kunst? 

Sabine: “Beruflich bin ich neben meiner Teilzeitanstellung als Redakteurin mit „Den Planfischen“ unterwegs, einer Zwei-Mann-Grafikagentur. Mein Kompagnon D. Petri, wie schon erwähnt, und ich haben uns 2007 gegründet und bieten Gestaltung aller Art an, von klassischem Corporate Design und zugehöriger Werbung im Printbereich bis hin zu unkonventionellem Artwork für Bands und Künstler.”

Du lebst ja schon eine Weile in Leipzig. Was gefällt dir hier besonders? 

Sabine: “Leipzig ist meine Wahlheimat. Nach meiner Ausbildung 2004 bin ich hier hergezogen und möchte eigentlich in der nächsten Zeit auch nicht hier weg. So viele spannende Dinge, interessante Menschen und Events, wunderschöne Seenlandschaft und Natur zu entdecken und erleben! Mehr muss ich eigentlich nicht sagen, was dafür spricht.

Ein bisschen schade finde ich nur, dass viele Freiflächen zugebaut wie auch soziale und urbane Treffpunkte und Einrichtungen verdrängt werden.”

Vielen Dank für das Interview!

Kontakt:

Shop: Vlach-Illustration
Instagram: Bine Vlach
Facebook: Vlach.Illustration
Web: 
die-planfische.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.